+49 35200 29415

  • wasser1
  • wasser2
  • wasser3

10.Leichtflüssigkeits- und Fettabscheider

 

Abscheider für mineralische Leichtflüssigkeiten :

Abwasser von Autowaschanlagen und Abwässer, die bei der Instandhaltung und Entkonservierung von Kraftfahrzeugen anfallen, dürfen nur dann in die Kanalisation eingeleitet werden, wenn der Gehalt an Mineralölkohlenwasserstoffe 20 mg/l nicht übersteigt. Anderenfalls muß das Abwasser behandelt werden.

Zur effektiven Trennung von Öl- Wasser- Gemischen bieten sich Adsorptions- / Koaleszenzabscheider an.

Diesen Abscheidern liegt folgendes Wirkprinzip zu grunde.

Die Abscheider sind mit speziellen Einsätzen bestückt, die mit Füllkörpern (sogenannter Koaliszern) gefüllt sind. Neben Füllkörpern können auch Lochplatten mit Polyamid-Netzgewirke verwendet werden.

Die feinen Öltröpfchen, die mit den Abwasser transportiert werden, lagern sich an die Oberfläche der Füllkörper an (Adsorption), bilden einen Film und fließen dann zusammen (Koaleszenz).

Es entstehen größere Tropfen, die sich auf ihrem Weg an die Oberfläche des Abscheiders noch vergrößern.

An der Oberfläche des Abscheiders bildet sich allmählich eine zusammenhängende Leichtflüssigkeitsschicht aus.

Adsorptions / Koaleszenzabscheider zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • sehr hohen Abscheidegrad , auch bei hohen Durchflußleistungen;

  • hohe Betriebssicherheit ;

  • wirtschaftlicher Anlagenbetrieb durch rückspülbare Koaliszereinheit für Dauereinsatz.

Als weitere Vorteile sind zu nennen:

  • keine Spülungen des Abscheiders außerhalb der Abscheideanlage;

  • nur das eigentliche Abscheidegut muß fachgerecht entsorgt werden.

Schlammfänge und Vorabscheider können in die Abscheideanlage integriert oder separat angeordnet werden. Zur regelmäßigen Probennahme können gesonderte Probennahmeschächte vorgesehen werden.

Alle von uns angebotenen Abscheider besitzen das Prüfzeichen nach DIN 1999 Teil 5.

 

Fettabscheider

Organische /tierische Fette und Öle können zum „Zuwachsen“ von Leitungssystemen und durch Gärungsprozesse zu Geruchsbelästigungen führen. Zu den tierische Fetten zählen z.B. Butter, Schmalz, Talg, Knochenfette. Zur Gruppe der pflanzlichen Öle/Fette gehören z.B. Oliven-,Lein-und Hanföle, Margarine.

Abwasser, das tierische /organische Fette und Öle enthält, darf nicht ohne entsprechende Behandlung in die Kanalisation eingeleitet werden.

In solchen Fällen sind Fettabscheider nach DIN 4040 vorzusehen.

Bei Fettabscheidern wird die Trennung der Öle/Fette allein durch die Schwerkraft bewirkt. Die Öle/Fette schwimmen durch ihre geringere Dichte als Wasser an die Abscheideroberfläche auf. Es kommt zur Ausbildung einer Fett/Ölschicht.

Fettabscheideranlagen müssen ebenso wie Leichtflüssigkeitsabscheider mit Schlammfängen ausgerüstet sein.

Die Fettabscheideranlagen können für den Einbau in Gebäuden sowie für Erdeinbau konzipierte werden.

Die von uns angebotenen Fettabscheider tragen das entsprechende Prüfzeichen.

Wir erteilen Ihnen gerne weitere Informationen zur Abscheidetechnik und beraten Sie Vor-Ort.